Kinästhetische Traumatherapie

Dieser körperorientierte Therapieansatz ist sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern sehr erfolgreich.

Jeder Mensch reagiert anders, wenn es zu einer traumatischen Situation kommt. Auch hier zeigt sich, dass kein Mensch dem anderen genau gleicht. Was die Gesundheit des einen langfristig gefährdet, kann dem anderen als Aufmunterung dienen.

Ein Trauma muss nicht immer von einer größeren Katastrophe herrühren.

 

Auslöser könnten auch sein:

  • Invasive Routineeingriffe beim Arzt

  • Der Verlust von geliebten Wesen

  • Unterbrochene Zuwendung durch Kontaktentzug

Die Kinästhetische Traumatherapie befasst sich mit der physischen (körperlichen) Aufbereitung von Traumen.

  • Die überschüssige Traumaenergie wird in Bewegungsenergie verwandelt.

  • Der Ressourcen-Findungsprozess wird begleitet.

Die kinästhetische Traumatherapie ist dann gelungen und vollständig, wenn das Trauma auf der körperlichen, emotionalen und gedanklichen Ebene anerkannt werden kann.

Die Energie, die vorher gehalten wurde, steht nun für Lebensprozesse zur Verfügung, das Trauma ist integriert.

Please reload

Borgwardstraße 15 • 21365 Adendorf bei Lüneburg

MItglied_im_DVE_Farbe_RGB.jpg

Tel: 0 41 31 - 18 63 73