Unsere Arbeit mit Kindern

Wir bieten Einzeltherapie sowie gezieltes Training in der Gruppe an. Die individuelle Zielsetzung ist maßgeblich für beide Formen.

Jedes Kind ist einzigartig. Deshalb orientiert sich unsere Arbeit an den individuellen Stärken und bereits vorhandenen Fertigkeiten des Kindes.

Ein Kind kann sich altersentsprechend entwickeln, wenn sein Wahrnehmungssystem funktioniert. Das bedeutet, das alle Sinne untereinander in Verbindung stehen und aufeinander abgestimmt arbeiten müssen. So bilden sie für das Kind die Grundlage, mit sich und seinem Umfeld zurecht zu kommen und sich altersentsprechend zu entwickeln.

Es kann zu Entwicklungsverzögerungen kommen, wenn eine Störung in der Wahrnehmungsverarbeitung vorliegt. Die Gründe dafür können organischer Art sein, aber auch durch außergewöhnliche Belastungen im Leben von Kindern entstehen.

Der Ergotherapeut hat die Möglichkeit über sein Fachwissen, Verständnis für das Verhalten  im Umfeld zu bewirken und in Form gezielter Hilfsangebote eine Brücke zu Bezugspersonen in Schulen und Kindergarten zu bauen.

Ihre und unsere Ziele können sein:

  • Sinneswahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung verbessern

  • Konzentration, Ausdauer sowie kognitive Leistungen verbessern

  • Selbstregulation durch Förderung bzw. Unterstützung der Handlungs- und Problemlösungskompetenz verbessern

  • gesteigerte Bewegungsqualität

  • Umgang mit Ängsten verbessern und  Selbstvertrauen stärken

  • Integration in Familie und Umwelt

Indikationen könnten sein:

  • Entwicklungsverzögerung/ -störung

  • Störungen der Wahrnehmungs- und Wahrnehmungsverarbeitung

  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, u.a. Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom mit und ohne Hyperaktivität (AD(H)S 

  • Bewegungs-, Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen

  • Störungen der Feinmotorik / Grafomotorik z.B bei unklarer Händigkeit.

  • Körperliche und geistige Behinderungen

  • Emotionale und Bindungs- und Kommunikationsstörungen, die sich z.B. in Angstzuständen, übermäßiger Aggression oder auch in sich zurücknehmend passivem Verhalten ausdrücken können.

  • Enuresis

Konstellationen mit bis zu 4 Kindern

In der Konstellation arbeitet ein Kind mit seinem Therapeuten 60 Minuten in einer 1:1 Betreuung in einem Raum mit 3 bis 4 anderen Kindern und deren Therapeuten zusammen.

Für dieses sehr effiziente und spezielle Angebot haben wir zwei Behandlungsschwerpunkte erarbeitet. Unterstützung für Kinder mit Problemen in der sozialen Kompetenz SKT. Sowie das Training zur Unterstützung der Handlungskompetenz STRAT.

Soziales Kompetenztraining SKT

Auf Basis von Diagnostik, Zielsetzung und gewachsenem Vertrauensverhältnis aus der vorangegangen Einzeltherapie kann das Kind sich gezielt in einer Gruppe erproben. Es übt und erlernt Strategien, wie es seine Gefühle  besser steuern und auch in Konfliktsituationen angemessen und konstruktiv agieren kann.

Dieses Angebot haben wir aus unserer langjährigen Erfahrung unter Einbeziehung folgender Konzepte entwickelt :

  • Ergotherapeutisches Trainingsprogramm bei ADHS von Britta Winter u. B. Arasin.

  • Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining, von B.Menke u. S.Löcker

  • "Wie läuft eigentlich Dein Motor?" - das Alert-Programm nach Williams & Shellenberger

  • „Neurolinguistisches Programmieren“ INLPTA

  • „Ganzheitliche Entwicklungsbegleitung“ nach E. Doering

  • Verhaltenstherapeutische Grundlagen in der Ergotherapie „Wunstorfer Konzept“ nach Britta Winter

  • „Training für aggressive Kinder“ nach Jacobs & Petermann

  • „Training für sozial unsichere Kinder“ nach Jacobs & Petermann

  • Entspannungsverfahren nach Petermann

Flyer Soziales Kompetenztraining

Download siehe Informationen

Strategietraining STRAT


Dieses speziell von uns entwickelte und in ständiger Reflexion angepasste und veränderte Programm richtet sich an Kinder mit:

Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen sowie bei Problemen in der Selbstorganisation.

 

Die Therapie in einer gruppenähnlichen Situation unterstützt bei

  • gering ausgeprägten Basisfertigkeiten und Aufmerksamkeitsleistungen: Genau hinhören, genau hinsehen, kontrollieren

  • Schwierigkeiten der Strategiebildung und Selbstinstruktion sowie der Handlungsorganisation

  • unangepasstem Arbeitstempo

  • flüchtigem Arbeitsstil

  • Merkfähigkeitsschwäche

  • Zeitorganisationsproblemen

 

Dieses Angebot haben wir unter Einbeziehung folgender Konzepte entwickelt:

  • Training mit aufmerksamkeitsgestörten Kindern, von G.W.Lauth u. P.F. Schlottke.

  • Marburger Konzentrationstraining, für Vorschul- und Schulkinder von D.Krowatschek.

  • Attentioner, von C.Jacobs u. F.Petermann.

  • Konzentrationsprogramm, von E.Ettrich

  • Aufgabenorientiertes Grafomotorik – u. Handschrifttraining

  • Wunstorfer Konzept“ nach Britta Winter „Ergotherapie bei Kindern mit ADHS“ nach Britta Winter

  • Praxisinterne konzeptionelle Arbeit, Modifikation und Supervision

  • Wie läuft eigentlich mein Motor? Alert-Programm

  • Der Schulranzenführerschein, Evers/Wehren

Flyer Strategietraining

Download siehe Informationen

Einzeltherapie

Eine Einzeltherapie ist angezeigt bei:

 

 Kindern mit Störungen der Fein- und Grafomotorik.

Hier ist es wichtig, möglichst rechtzeitig Unterstützung anzubieten. Malen und feinmotorische Angebote z.B. Basteln, eine Schleife binden sind eine Grundlage für das Schreiben. Ist die Grundlage nicht vorhanden, ist eine schmerzfreie und flüssige Bewegung nicht möglich, die für die gesamte Schulzeit eine wichtige Unterstützung beim Lernen bietet. Benötigt das Kind hier zu viel Konzentration, führt dies schnell zu einer Überforderung, dem Geschehen im Unterricht zu folgen.

 

Durch eine differenzierte Diagnostik suchen wir nach den Ursachen der Schwierigkeiten im fein – und grafomotorischen Bereich.

 

Wir erarbeiten grundlegende Fähigkeiten

Wir erarbeiten grundlegende Fähigkeiten

  • Handgeschicklichkeit und Fingersensibilität für eine gute Stifthaltung

  • Feinmotorische Kraftdosierung

  • Feinmotorische Koordination

  • Handgelenksbeweglichkeit

  • Physiologische

  • Adäquate Sitzhaltung unter Berücksichtigung ergonomischer und dynamischen Sitzens, als Voraussetzung.

Außerdem bieten wir an:

 

  • Händigkeitstestung bei unklarer Händigkeit

  • Linkshänderberatung

  • Hilfsmittelberatung

 

Kindern mit Wahrnehmungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen und Entwicklungsstörungen.

 

Hier profitieren die Kinder von dem sensomotorisch-perzeptiven Behandlungsansatz.

Diese Therapie setzt an der Informationsverarbeitung im Nervensystem an. Sie hilft, die Aufnahme der Sinneswahrnehmung zu strukturieren und vernetzt die Verarbeitung im Gehirn. 

Die Kinder bekommen eine besser angepasste Körperspannung und ein verbessertes Gleichgewicht. Daraus entwickelt sich eine verbesserte Bewegungsqualität und Handlungskompetenz; sie erleben ein auf die Situation angepassteres Erregungsniveau.

Die Kinder erleben mehr Sicherheit im eigenen Körper und können somit sicherer auf andere Menschen und die Welt zugehen.

Störungen in der auditiven Verarbeitung können mit Hilfe von speziellen Angeboten wie dem Audiolog Programm gezielt am PC bearbeitet werden.

Please reload

 

Borgwardstraße 15 • 21365 Adendorf bei Lüneburg

MItglied_im_DVE_Farbe_RGB.jpg

Tel: 0 41 31 - 18 63 73